Jahresbericht 2018„Bund der Deutschen in Böhmen, e.V.“

Von Måla Richard Šulko, Vürstäiha(r (Vorsitzender)

Im Jahre 2018 setzte der Verein seine Arbeit in Sache Völkerverständigung und Erhalt des Deutschtums im Egerland in Böhmen fort. Sehr erwähnenswert ist die Tatsache, dass man die Zusammenarbeit mit den Museen in Westböhmen vertiefen konnte. Auch die geplanten Maßnahmen und Projekte fanden statt wie geplant und waren zum Großteil erfolgreich.

 

Zu den regelmäßigen Aktivitäten gehören nicht nur die Öffnungszeiten im Vereinsbüro, welches Dank BMI mit neuen Tischen und Stühlen ausgestatten wurde, sondern vor allem die immer aktuelle Internetseite des Vereines, sein Facebook-Auftritt und das Monatsblatt, welches unter finanziellen Schwierigkeiten immer noch jeden Monat herausgegeben wird. Eine der schönsten Präsenzen in der Öffentlichkeit war der Auftritt der Målaboum bei der Ausstellungseröffnung über das Egerland im Marienbader Museum am 3. März. Darüber wurde auch im privaten Fernsehsender ZKTV berichtet. Mehrere Trachtenträger und die aktive Mitgestaltung unserer Mitglieder Tomáš Leicht und Terezie Jindřichová krönten die Zusammenarbeit mit dem Museumsdirektor Jaromír Bartoš. Der sagte bei der Eröffnung: „Mit dieser Ausstellung zeigen wir Marienbad in der Zeit, in der es nur ein kleines Dorf mit Fachwerkhäusern war“.

 

Museum in Luditz und Tafelweihe in Buchau

In der früheren deutschen Kreisstadt Luditz entsteht ein modernes Museum, in dem der Bund der Deutschen in Böhmen bei der Vorbereitung auch beteiligt ist. In einer Abteilung wird auch die deutsche Vergangenheit gezeigt und da wurde der Verein angesprochen. Die Zusammenarbeit mit der Stadt Luditz (Žlutice) und ihrem Bürgermeister Václav Slavík, sowie mit dem Heimatverein Luditz, Buchau, Deutsch-Manetin, e.V., mit seiner Vorsitzenden Helena Wiesner ist sehr gut, was sich auch bei der Einweihung der Gedenktafel an der Buchauer Kirche zeigte: Der Buchauer Bürgermeister Miroslav Egert schloss in die Organisation auch die beiden Vereine der Deutschen (Heimatverein und Bund der Deutschen) mit ein und wie man im Fernsehsender Region západ sehen konnte, war das eine sehr gelungene und mutige Sache. Auch die Deutsch-tschechischen Wallfahrten nach Maria Stock sind mit der aktiven Mitwirkung des Vereines verbunden. Der Vereinsstand am Sudetendeutschen Tag in Augsburg konnte wieder über die aktive Arbeit im Egerland informieren.

Mit dem deutschen Verein in Pilsen gemeinsam

 

Die Zusammenarbeit mit dem Bund der Deutschen in Böhmen - Region Pilsen wurde fortgeführt. Gemeinsame Maßnahmen und Teilnahmen verstärkten die Zusammenarbeit der beiden Vereine der deutschen Minderheit in Westböhmen. Als Beispiel kann man den fünften Kindertag erwähnen oder den Workshop Adventskränze. Auch in Tepl, bei der 25. Jugendbegegnung konnte man Vertreter der beiden Vereine finden, sowie tschechische und deutsche Freunde. Auch der Vorsitzende des Bundes der Deutschen-Landschaft Egerland, Alois Rott schuftete mit. In Eger wurde im Franziskaner Kloster eine Ausstellung mit den Modellen der Dachstühle eröffnet. Auch dort konnten die Målaboum  mitwirken. Die beliebte Autorenlesung mit den Målaboum fand diesmal in Franzensbad, Troppau und Trautenau statt. Bei der Großveranstaltung der deutschen  Vereine in Prag trat neben den Målaboum auch die Egerländer Volkstanzgruppe Die Målas auf. Die konnte man auch bei den 25. Wandernden Egerländer Musikanten in Franzensbad sehen, neben der Familienmusik Deistler, Herbert Schreiber und dem Ehepaar Kurt und Heidrun Schnabel.

Im Gemeinderat von Netschetin

Auch im Jahre 2018 erfolgte die Unterstützung des Vereines seitens der Gemeinde Netschetin (Nečtiny).  Bei der Wahl in den Gemeinderat wurde der Vorsitzende Richard Šulko zum ersten Mal gewählt, was doch eine besondere Sache ist. Auch die Zusammenarbeit mit dem Kulturverband wurde beim Herbstfest vertieft, in dem in Rothau (Rotava) die Målaboum auftraten. Neu war wiederum der Auftritt der Målaboum im Karlsbader Museum bei der Ausstellungseröffnung „Wintervergnügen im Erzgebirge“.

Es ist noch sehr viel zu berichten. Ohne Unterstützung folgender Institutionen und Personen würde die ehrenamtliche Vereinsarbeit nicht so umfangreich sein: BMI, Landesversammlung der deutschen Vereine, Tschechisches Kulturministerium, Dt.-tsch. Zukunftsfonds, Firma RS Consult, Tomáš Leicht und der Gemeinde Netschetin.

 

Ein detaillierter Jahresbericht in Deutsch und Tschechisch kann heruntergeladen werden auf:  http://www.deutschboehmen.com/index.php/download/category/4-vyrocni-zpravy-geschaeftsberichte

  

Joomla SEF URLs by Artio